1

11 | JETZT ist der perfekte Moment, um dieses Bild zu kaufen!

KB – Queerer Rebell in der Bay Area, Kalifornien

Ich habe KB 1995 in San Francisco kennen gelernt, als ich dort auf Besuch war. Ein Jahr später kam ich zurück, um für drei Jahre zu bleiben, und bin mit KB seitdem eng befreundet. KB ist seit Jahrzehnten äußerst aktiv in der queeren Community und ist dadurch für viele auch zu einem Vorbild geworden. 2008 hat er in San Francisco Queer Rebels gegründet: ein sehr erfolgreiches Kreativunternehmen, das nicht-weiße LGBT+ Künstler*innen auf die Bühne bringt. KB ist dadurch einer der bekanntesten schwarzen Transgender-Menschen in der Bay Area (San Francisco und drumherum) und auch in New York geworden.

Warum jetzt der beste Moment ist, mein Ölporträt von KB zu kaufen

Künstler*innen und Kreativunternehmen aller Genres sind weltweit von der Corona-Pandemie hart getroffen worden. Während wir alle irgendwie versuchen, mit den einschneidenden Veränderungen unseres Alltages klarzukommen, hat es einige noch schlimmer erwischt. KB hatte kürzlich einen Herzinfarkt. Er muss sich nun nicht nur um seine Gesundheit kümmern, sondern auch zusehen, wie er die immensen Krankenhausrechnungen begleichen kann. In den USA ist eine schwere Krankheit meist gleichbedeutend mit einem finanziellen Ruin. Lies weiter unten, wie du helfen kannst. Jede kleine Unterstützung ist willkommen. Zusätzlich mache ich ein spezielles Angebot: Wenn du noch einen freien Platz an deiner Wand hast und wenn dir mein Ölporträt gefällt, das ich 2016 von KB gemalt habe, dann biete ich an, den Großteil vom Verkaufserlös dieses Kunstwerkes an seine aktuelle Spendenkampagne zu überweisen. Bei Interesse kontaktiere mich bitte persönlich.

KB
Öl auf Leinwand
60 x 90 cm

Der folgende Text ist übernommen von der Go-Fund-Me Webseite mit KBs Spendenkampagne und aus dem Englischen übersetzt:

>>Gehe direkt zur Spendenkampagne

KB Boyce braucht deine Hilfe, während er sich von einem Herzinfarkt erholt.

KB ist seit vier Jahrzehnten einer der bekanntesten und wichtigsten kreativen, radikalen, offen auftretenden schwarzen Transgender-Menschen in der Bay Area und New York.

Unsere Community weiß unsere schwarzen, queeren und Transgender-Vorbilder zu schätzen, auch wenn unsere Gesellschaft das nicht tut. KB ist ein schwarzer, transsexueller, visionärer Künstler, aber damit lassen sich leider keine Rechnungen bezahlen.

Er bittet nicht leicht um Hilfe, gerade weil viele andere in unserer Community ebenfalls welche benötigen. Aber jetzt ist es an der Zeit, dass unsere Community sich um KB kümmert und ihm die Liebe und die finanzielle Unterstützung zuteil werden lässt, die er braucht, um innerlich stark und äußerlich abgesichert zu bleiben. Es ist an der Zeit, etwas für all das zurückzugeben, was er für unsere Gemeinschaft getan hat.

KB ist seit über vier Jahrzehnten ein wichtiger Bestandteil unserer queeren kreativen Community. Schon mit 14 Jahren stand er auf er Bühne des legendären New Yorker Punk-Clubs CBGB auf der Bowery in Manhattan. Vielleicht kennst du ihn auch als den legendären Dragking Tuffy ‘Tuffinstuff’ oder durch seine Arbeit als Tontechniker bei Musikveranstaltungen überall in der Bay Area für einige der besten Bands des Landes. Als Gründer und künstlerischer Leiter der bahnbrechenden Queer Rebels hat er seit über zehn Jahren nicht-weißen queeren oder transsexuellen Künstler*innen aus dem ganzen Land eine Stimme und eine Bühne gegeben und ihnen dadurch oft auch den Karrierestart ermöglicht.

Vielleicht weißt du gar nicht, was er sonst noch alles für unsere Community getan hat: zum Beispiel bei der Arbeit mit schwarzen, queeren älteren Menschen in einem Literaturzirkel, als Lehrer für Mädchen in einem Rockmusik-Camp, und als lautstarker Verfechter von Gerechtigkeit für von Rassismus betroffende schwarze Transsexuelle. Wir haben alle von seiner vielfältigen Arbeit hinter den Kulissen profitiert.

Der Herzinfarkt war glücklicherweise nicht sehr schwer und es ist davon auszugehen, dass KB vollständig genesen wird. Aber eine Genesung braucht Zeit und ist kostspielig: Arztrechnungen, Jobverlust, angepasster Lebenswandel zum Wohle der Gesundheit. KB hatte außerdem kurz vor dem Herzinfarkt noch umziehen wollen, was bei der angegriffenen Gesundheit nun noch schwieriger wird

>>Gehe direkt zur Spendenkampagne

Deine Spende hilft KB dabei:

–> Arztrechnungen zu bezahlen, die die Versicherung nicht übernimmt, zum Beispiel Anteile des Krankenhausaufenthaltes, der OP und der Medikamente.
–> Einkommensverluste während der Genesungszeit auszugleichen
–> den allgemeinen Lebensunterhalt sowie Transportkosten zu bezahlen (KB hat kein Auto)
–> den Umzug in eine bessere und gesundere Wohnumgebung anzugehen
–> seine visionäre Arbeit als Gründer von Queer Rebels fortzuführen, welche maßgeblich die Arbeit von Nicht-Weißen unterstützt.

Wenn du kannst, spende bitte etwas und teile diesen Aufruf in deinem Netzwerk. Hilf uns dabei, dem Algorithmus ein Schnäppchen zu schlagen:
– Immer wenn du den Link zur Spendenkampagne siehst, klicke darauf.
– Like alles dazu, was du siehst.
– Teile den Aufruf so oft, wie es geht, und schreibe immer einen Kommentar dazu.
– Hinterlasse überall einen Kommentar, wenn du einen Post zu dem Aufrug siehst.
– Auf Instagram klicke unten rechts, um den Post in deiner Collection zu speichern.
– Tagge deine Freund*innen!
– Schicke diesen Aufruf direkt an Leute, die du kennst und/oder die wahrscheinlich etwas spenden können oder mindestens den Aufruf weiter teilen.”

>>Gehe direkt zur Spendenkampagne

Übersetzung: Seona Sommer

 


Wenn du jedes Mal benachrichtigt werden möchtest, sobald ein neuer Blogpost erscheint, registriere dich für meinen Newsletter >>HIER und profitiere dabei auch von weiteren Vorzügen.

Dieser Blog ist ein Serviceangebot von: Atelier SommerKunst.

Bei Fragen oder Anmerkungen schicke uns gerne eine Email an mail(at)ateliersommerkunst.de